Call for Papers

Konfigurationsmanagement variantenreicher Systeme ( Kompaktseminar )

Varianten und Versionen erfolgreich verwalten

Referent: Dipl. Wirtsch.-Ing. Robert Hellebrand, pure-systems GmbH
Vortragsreihe:
Zeit: 28.11.16 13:30-17:00
Co-Referenten: Co-Referent: Dr. Martin Becker leitet die Embedded Systems Engineering Abteilung am Fraunhofer IESE in Kaiserslautern. Zu seinen Kernkompetenzen zählen die strategische Wiederverwendung mit Software-Produktlinien und das Variantenmanagement. In zahlreichen Transferprojekten mit Industriepartnern in unterschiedlichen Anwendungsdomänen hat er sich insbesondere mit der Analyse, der Planung und der Umsetzung von Plattformen und Produktlinien im Bereich software-intensiver Systeme beschäftigt.

Zielgruppe

Entwicklung

Themenbereiche

anderes Themengebiet

Schwerpunkt

Methode

Voraussetzungen

Grundlagenwissen

Kurzfassung

Konfigurationsmanagement von variantenreichen Systemen stellt Firmen im Praxisalltag vor Hersusforderungen. Wird das Konfigurationsmanagement für das Variantenmanagement verwendet, wuchert der Konfigurationsbaum schnell aus und die Übersicht geht verloren. Auch bei der Verwendung von dedizierten Variantenmanagementansätzen, z.B. im Kontext von Produkt-Plattformen oder Produktlinien, ergeben sich Herausforderungen für das Konfigurationsmanagement. In diesem Kompaktseminar werden mögliche Probleme und Lösungsansätze präsentiert und gemeinsam mit den Teilnehmern diskutiert.

Gliederung

- einleitende Präsentation: Konfigurationsmanagement variantenreicher Systeme
o bekannte Herausforderungen
o Welche Lösungsansätze stehen zur Verfügung?

- Diskussion mit Teilnehmern:
o Welche Erfahrungen haben Teilnehmer in eigenen Projekten gemacht?
o Welche Herausforderungen gab es bei der Abstimmung von Variantenmanagement und Configuration Management?
o Welche Lösungsansätze wurden gewählt?
o Ist Produktion Line Engineering (PLE) ein infrage kommender Ansatz?
o Welche anderen Methoden als PLE haben Teilnehmer genutzt, um Variantenmanagement zu realisieren?
o Was waren Stärken / Schwächen dieser Ansätze?
o Wo findet Innovation statt (wo sollte Innovation stattfinden), in der Produktlinie, in konkreten Produkten oder an beiden Stellen?

Nutzen und Besonderheiten

Entlang von verschiedenen Variantenmanagementszenarien gibt das Seminar den Teilnehmern einen Überblick über mögliche Konfigurationsmanagement-Ansätze und -Werkzeuge und beleuchtet deren Stärken und Schwächen. Es gibt damit Teilnehmern, die sich mit Variantenproblemen konfrontiert sehen und nach einen geeigneten Lösungsansätzen suchen, eine Orientierungshilfe, wie eine ganzheitliche Lösung, die auch mit steigender Variantenanzahl skaliert, aussehen könnte. Der Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern wird im Seminar aktiv getrieben, um so noch weitere Herausforderungen und Erfahrungen zu vermitteln und eine Vernetzung der Teilnehmer zu stimulieren.

Über den Referenten

Dipl. Wirtsch.-Ing. Robert Hellebrand ist seit 2014 Field Application Engineer bei pure-systems, wo er im Rahmen von Vorträgen, Webinaren und Vor-Ort Terminen Interessenten in das Thema Variantenmanagement einführt und Produktschulungen für pure::variants gibt. Des Weiteren beschäftigt er sich mit noch offenen Fragen im Bereich Product Line Engineering. Aktuell gilt sein Interesse dem Zusammenspiel von Versionskontrolle und Variantenmanagement.