Call for Papers

Verifikation sicherheitsgerichteter Software ( Kompaktseminar )

Reviews, Analyse und Test für sicherheitsrelevante Software

Referent: Clemens Passeck, Philotech GmbH
Vortragsreihe:
Zeit: 28.11.16 09:00-12:30
Co-Referenten: Co-Autor und Vertretung: Ronny Richter, Katja Stecklina

Zielgruppe

Tester

Themenbereiche

Test & Qualitätssicherung, Management sonstige Themen, Sichere Software

Schwerpunkt

Prozess

Voraussetzungen

Keine

Kurzfassung

Dieses Seminar bietet einen branchenübergreifenden Einblick in die Verifikation sicherer Eingebetteter Software. Um die Entwicklung eines sicheren Produktes erfolgreich abzuschließen sind neben technischen Aspekten immer auch die Vorgehensweise und die Dokumentation wichtig. Dazu gehören die Dokumentation der Aktivitäten, eine systematische Umsetzung und umfangreiche QS Aktivitäten. Zur Umsetzung der Verifikationsaktivitäten gibt es verschiedene Ansätze und Technologien. So können z.B. Testfälle manuell von Anforderungen abgeleitet werden oder sie werden automatisiert aus Testmodellen abgeleitet. Auch im Bereich der automatisierten Testprozeduren und der Reviewdurchführung ergeben sich viele Herangehensweisen und Problemstellungen. Das Seminar bietet einen Überblick darüber wie man den Verifikationsprozess gut aufsetzen kann und welche Fragen einem dabei immer wieder begegnen. Es werden erprobte Vorgehensweisen vorgestellt und Entscheidungshilfen geliefert.

Gliederung

Wie sieht der Lebenszyklus sicherheitsgerichteter Software typischerweise aus?
- Kurz: Planung- Anforderungen-Implementierung
- Verifikation und Validation
- Kurz: Begleitende Prozesse wie Konfigurationsmanagement und Qualitätssicherung

Methoden und Techniken für Verifikation und Validation im Detail
o Teststrategien und Fachbegriffe
o Review, Analysis und Testen im Überblick
o Dynamische Verifikation
o Statische Verifikation
o Coverage-Kriterien in der Übersicht

Nutzen und Besonderheiten

Von der Definition der Anforderungen an die Software bis zum Qualitäts-und Konfigurationsmanagement gibt es sehr viele Anforderungen an sicherheitsgerichtete Software-Entwicklung und insbesondere an die Verifikation die im Projektverlauf implementiert werden müssen. Das Seminar erläutert anhand von Beispielen aus Luftfahrt und Automobilindustrie, welche gängigen Vorgehensweisen und Prozesse sich bereits etabliert haben und welche Fallen es zu vermeiden gilt.

Über den Referenten

Clemens Passeck studied applied mathematics in the Technical University Bergakademie Freiberg. He is Head of Department in the Department for Verification and Validation at the Philotech Cottbus Branch and manages several Verification projects in the field of embedded avionic systems. For a couple of years now he supports Philotech Academy as a speaker in the Field Software Test and is able to impart practical knowledge to the participants due to his many years of experience.