Call for Papers

Automatisierte Build- und Runtime-Tests mit tbot ( Vortrag )

Überblick zur Funktionsweise

Referent: Heiko Schocher, DENX Software Engineering GmbH
Vortragsreihe: Open Source
Zeit: 29.11.16 17:35-18:15

Zielgruppe

Tester

Themenbereiche

Test & Qualitätssicherung

Schwerpunkt

sonstiger Schwerpunkt

Voraussetzungen

Keine

Kurzfassung

Das Testen von Software waehrend der Entwicklung, ist ein zeitaufwendiger Vorgang. Dabei kommen in der Softwareentwicklung zudem immer wieder die gleichen Testprozeduren auf. Testen ob eine neue Softwareversion oder die gleiche Software auf einer neuen HW noch die gleichen Funktionen erfuellt, kann ebenso Zeitaufwendig wie auch Langweilig sein. Die Open Source Software tbot [1] kann hier nun vieles automatisieren. Tbot war bisher mein privates Projekt, das im Laufe der Jahre waehrend meiner U-Boot / Linux Entwicklungen entstanden ist. Dabei zeigte sich, das viele andere Entwickler die selben Problemstellungen haben, und tbot koennte deshalb auch fuer andere Interessant sein. Da tbot nicht auf U-Boot/Linux Tests beschraenkt ist, sondern Tests auf Shellbasis durchfuehrt, sollte tbot auch fuer andere Problemstellungen nutzbar sein. Aus diesem Grund moechte ich tbot vorstellen. [1] https://github.com/hsdenx/tbot

Gliederung

- kurze Geschichte von tbot
- grundlegende Prinzipien von tbot
- Was kann tbot?
- Was ist ein Testcase?
- Was ist ein Board state?
- typisches Testsetup
- ein 1. einfacher Testcase
- Eventsystem
- Aufbau
- Beispiele
- Wie Verwende ich tbot
- Installation
- Erstellung einer Boardkonfiguration
- Beispiele
- Demo
- Fragen & Antworten

Nutzen und Besonderheiten

Tbot hilft automatisch neue Softwareversionen zu uebersetzen und diese auf alter/neuer HW zu installieren, um dann runtime Tests auszufuehren. Die Teilnehmer erhalten einen Ueberblick ueber die Funktionsweise von tbot.

Über den Referenten

U-Boot / Linux hacker working for DENX Software Engineering since 2004 no speaking experience