Call for Papers

Softwaretechnik für pilotiertes Fahren ( Vortrag )

Innovative Konzepte und Ansätze in der Automotive-SW-Entwicklung

Referent: Dipl.-Ing. (FH) Florian Netter, Audi Electronics Venture
Vortragsreihe: Automotive
Zeit: 01.12.16 11:45-12:25

Zielgruppe

Entwicklung

Themenbereiche

Analyse & Design

Schwerpunkt

Technologie

Voraussetzungen

Grundlagenwissen

Kurzfassung

Die erfolgreiche Implementierung von pilotierten Fahrfunktionen erfordert neue Konzepte und Ansätze in der Automotive Softwareentwicklung. Methoden aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz werden intelligente Systeme im Automobil vorantreiben. So wurden beispielsweise in jüngster Vergangenheit bei der Objekterkennung, Bildsegmentierung und dem Bildverstehen mit Methoden aus dem Deep Learning vielversprechende Fortschritte erzielt. Eine Verbindung mit einem zentralen IT-Backend schafft neue Möglichkeiten für innovative Anwendungsfälle, z.B. eine Optimierung des Verkehrsflusses. Die Umsetzung im Rechenzentrum wird von Container-Technologien wie Linux Container/Docker und neuen Architekturmustern wie Microservices unterstützt. Um den immensen Datenverkehr in der komplexen E/E-Vernetzungsarchitektur von autonomen Fahrzeugen bewältigen zu können, müssen neue Kommunikationskonzepte betrachtet und umgesetzt werden. Damit ließen sich auch neue Features wie Plug-and-Play umsetzen.

Gliederung

* Übersicht pilotiertes Fahren
- Technisches Konzept und Roadmap
- Embedded Implementierung
* Relevante SW-Technologien als Enabler
- Künstliche Intelligenz (KI)/Deep Learning
- Hardwareüberblick GPUs/FPGAs für KI
- Containertechnologien (Linux Container/Docker) für IT-Backendsysteme, Stichwort Flottendaten/Schwarmintelligenz
- Microservices
- Kommunikationskonzepte in E/E-Architekturen, z.B. serviceorientieren Architekturen
* Zusammenfassung und Fazit

Nutzen und Besonderheiten

Den Teilnehmern wird das grobe technische Konzept zum pilotierten Fahren erläutert. Dies dient als Absprungbasis für die Darstellung der relevanten Softwaretechnologien aus Voraussetzung für die Umsetzung von pilotierten Fahrfunktionen. Die Teilnehmer erhalten Beispiele und Erfahrungsberichte aus der Praxis und damit erschließt sich eine breite Übersicht über die technologischen Aspekte und Herausforderungen. Diese könnten sich auf weitere/andere Projekte der Teilnehmer übertragen lassen und als Impulse und Ideen die eigene Arbeit bereichern.

Über den Referenten

- Einstieg 2003 nach dem Studium der Elektro- und Informationstechnik bei der Audi Electronics Venture GmbH (AEV) - Zunächst als Entwicklungsingenieur in der Embedded Softwareentwicklung tätig, später als Projektleiter - Nun zuständig für das Software Competence Center in der AEV, Hauptaufgabe: Finden und Evaluieren von neuen Softwaretechnologien, Aufbau von Prototypen - Fokus: Von verteilten Embedded-/IT-Systemen und Architekturen über Mobile Devices bis hin zu Künstlicher Intelligenz